Führerschein Kosten – Was kostet der Führerschein?

Der Führerschein ist eine teure Angelegenheit. Meist sparen Fahrschüler jahrelang, bis sie sich in der Fahrschule anmelden können, um ihren Führerschein zu machen. Der PKW-Führerschein Klasse B stellt hier keine Ausnahme dar, auch wenn die Kosten für den Führerschein in Deutschland weit auseinanderdriften. Doch nicht nur das Bundesland, in dem Du Deinen Führerschein machst, macht viel Preisdifferenz aus. Auch die Anzahl Deiner Fahrstunden, die Anzahl der Prüfungen die Du benötigst, um den Führerschein zu machen und die Hilfsmittel, die Du Dir für’s Lernen auf die theoretische Prüfung kaufen musst, bereiten einiges an Kosten. Der teuerste Faktor ist aber immernoch die Fahrschule an sich.

Damit Du bei den ganzen Kosten nicht die Übersicht verlierst, findest Du hier eine kleine Zusammenfassung der meisten Kosten für Deinen Führerschein.

 

 

 

Führerschein Kosten in Deutschland

Fuehrerschein Kosten - Was kostet der fuehrerschein

Führerschein Kosten - ©Thommy Weiss / pixelio.de

In Deutschland kostet Dich der PKW-Führerschein (Führerschein Klasse B) durchschnittlich zwischen 1500 und 1900 Euro. Der Preis wird jedoch durch viele Faktoren beeinflusst, wie Du weiter unten lesen kannst.

Folgend siehst Du die durchschnittlichen Kosten für den Führerschein in Deutschland und welcher Anteil an welchen Faktor abgeht:

FaktorDurchschnittliche Kosten / Euro
Sehtest, Erste Hilfe Kurs und Passfoto35 Euro
Grundgebühr für Fahrschule200 Euro
Lehrmaterial50 Euro
Fahrstunden
Regelfahrstunden (ca. 30)
Sonderfahrstunden (ca. 12)
1500 Euro
1000 Euro
500 Euro
Prüfungsgebühr
Prüfungsgebühr Bundesland
Prüfungsgebühr Fahrschule
200 Euro
100 Euro
100 Euro
Führerscheinantrag35 Euro
Durchschnittliche Gesamtkosten2020 Euro

Die Kosten wurden hier natürlich sehr pessimistisch gerechnet und aufgerundet, um ein theoretisches Maximum darzustellen. Die Kosten können je nach Bundesland für jeden einzelnen Faktor sehr stark variieren!


Führerschein Kosten abhängig vom Fahrschüler

Natürlich lassen sich durchschnittlicher Kosten für den Führerschein errechnen, doch der größte Einfluss auf den Preis hat immernoch der Fahrschüler selbst. Brauchst Du nur die vorgegebene Anzahl an Fahrstunden und schaffst Deine theoretische und praktische Prüfung auf den ersten Versuch, so kannst Du recht nahe an die unten angegebenen Durchschnittswerte herankommen. Die meisten Fahr-Lehrlinge brauchen allerdings ein paar Stunden mehr als vorgeschrieben – Mit der Anzahl der Fahrstunden steigt immer auch der Preis. Wenn Du Deine Prüfung nicht beim ersten Mal schaffen solltest, wirst Du wohl oder übel noch einmal zum Üben geschickt. Dann zahlst Du noch einmal für die Zusatzstunden und für die Führerscheinprüfung, denn die Prüfung kann durchaus zwischen 100 und 200 Euro kosten. Genaue Zahlen für Dein Bundesland kann Dir Dein Fahrlehrer geben.

Preisvergleich – Führerschein machen in den einzelnen Bundesländern

Die Kosten für den Führerschein unterscheiden sich aber nicht nur je nach Fahrschüler, sondern auch nach Bundesland. In Deutschland variieren die Führerschein Kosten extrem – während man in vielen Bundesländern mit über 2000 Euro für die Fahrerlaubnis rechnen kann, ist man bei anderen schon mit rund 1200 Euro dabei. Besonders teuer ist hier Bayern und Badem- Württemberg: Als Fahrschüler muss man sich hier rund 2200 Euro für den Führerschein zusammensparen, was wohl für die meisten 17- und 18 Jährigen ein kleines Vermögen darstellt.

Hier ein kleiner Preisvergleich, der Dir die ungefähre Richtung der Führerschein Kosten in Deinem Bundesland aufzeigen soll:

BundeslandDurchschnittspreis / €
Bayern1700 - 2200 Euro
Baden- Württemberg1900 - 2100 Euro
Rheinland- Pfalz1700 - 2000 Euro
Schleswig- Holstein1700 - 2000 Euro
Niedersachsen1500 - 1900 Euro
Hessen1500 - 1900 Euro
Saarland1500 - 1900 Euro
Bremen1500 - 1700 Euro
Nordrhein-Westfalen1500 - 1900 Euro
Hamburg1400 - 1600 Euro
Thüringen1400 - 1600 Euro
Mecklenburg- Vorpommern1400 - 1600 Euro
Sachsen1300 - 1500 Euro
Brandenburg1200 - 1400 Euro
Berlin1200 - 1400 Euro
Sachsen-Anhalt1200 - 1400 Euro
Durchschnitt Gesamt1400 - 1900 Euro
Quelle: ADAC

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.8/5 (61 votes cast)
Führerschein Kosten - Was kostet der Führerschein?, 3.8 out of 5 based on 61 ratings

Kommentare

    Kommentar von lawangin am 27.11.2015 um 09:51

    bis jetzt habe ich 4200 € bezahltو noch keine Termin für die Prüfung ! ist das rechtigt ?


    Kommentar von Thomas am 20.05.2015 um 20:04

    Unser Sohn hat heute seine praktische Prüfung beim 1. Anlauf bestanden (wie auch die Theorie zuvor). Alles in allem: 20 Fahrstunden zzgl. Sonderfahrten Zzgl. Theorie und allen Gebühren wurden in Berlin gut EUR 1.800,00 auf die Tische gepackt. Dabei war es vielleicht noch etwas teuerer wegen den Gebühren für die Mitfahrer beim "begleiteten Fahren ab 17". Aber ganz ehrlich: Viel weniger als 20 Stunden geht m.E. auch kaum - und insofern kann ich die Angabe für Berlin von EUR 1.200 - 1400 nicht nachvollziehen - dann hätte er nur 10 Stunden zzgl. Sonderfahrten belegen dürfen. Und dann mit dem Schaltwagen zur Prüfung? Ich glaube, das geht ins Auge... :-(


    Kommentar von Heiko am 26.11.2014 um 12:50

    Ich habe für meinen Führerschein ungefähr 1400 € gezahlt, da aber schon die Fahrschule 1 x gewechselt. Schon damals fand ich das teuer, aber heute sind die Preise ja noch viel höher.


    Kommentar von Dominik am 30.08.2014 um 22:55

    @Thomas Ich bin 17und werde bald den Führerschein anfangen.Laut deinem Sprichwort brauch ich also nur 17Fahrstunden.Was ist dann mit nem 12Jährigen brauch der dann nur 12Fahrstunden?


    Kommentar von Peter am 09.03.2014 um 12:04

    Ich habe den FS In USA gemacht 1981. Kostete $8 für den Sehtest, $ 16 für den Test, $ 8 für den Führerschein selbst. DM 50 für die Übersetzung vom ADAC und nochmals DM 48 auf dem Landratsamt. Dass war ein Schnäppchen.

      Kommentar von Michael am 17.03.2016 um 15:53

      Der ist aber abgelaufen daer alle 5 Jahre erneuert werden muss. Ich hatte als 1. FS Colorado (16Jaehriger) dann NY -(Abgelaufen) dann Californien (mehrmals erneuert) dann New Mexico (abgelaufen) Mein letzter California FS is vor 4 Jahren abgelaufen und nun lebe ich in D. und möchte nicht € 1500. zahlen und nochmal von vorne anfangen müssen. Warin CA sogar stretch Limo Driver. Hat jemand eine Idee wie oder wo ich preiswert an einen FS komme. Oder eine preiswerte Fahrschule. Umschreiben lässt sich mein CA FS nicht. Danke, Michael


    Kommentar von Giulia am 05.09.2013 um 22:21

    Hi...!!!! Ich kann nicht eine Führerschein machen.Hier in Bayern ist alles soooo teuer(((((


    Kommentar von Thea am 18.08.2013 um 15:43

    Mhm... Also wie man unschwer an meinem Namen erkennen lässt bin ich eine Frau. Und trotz aller Vorurteile, dass Frauen kein Auto fahren können bin ich mit 1200 Euro fein raus. ;) Nebenbei... Ich wohne in Baden-Württemberg!

      Kommentar von David am 05.10.2015 um 13:42

      Und bei welcher Fahrschule warst du?


    Kommentar von Thomas am 07.08.2013 um 09:54

    Ich habe 1985 meinen FS gemacht. Damals galt die Faustregel: Pro Lebensjahr eine Fahrstunde. Spricht rund 18 Stunden für einen 18-jährigen. Die meisten brauchten weniger. 30 Stunden scheinen mir arg pessimistisch angesetzt zu sein. Viel schwieriger ist das Autofahren ja nicht geworden.

      Kommentar von charlotte am 06.02.2014 um 20:09

      heute gilt der Schlüssel: Lebensalter mal 1,5 und das gilt nur für die Übungsstunden - die 12 Pflichtstunden/Sonderfahrten nicht mit eingerechnet! Das heisst bei nem 18jährigen also 27 Übungsstunden + 12 Sonderfahrtsstunden - ergo liegt man mit 30 Fahrstunden OHNE Sonderfahrten absolut richtig! Und mit diesem Level kommen viele noch nicht mal aus...!


    Kommentar von Manuel am 12.07.2013 um 13:59

    Ich hab meinen Führerschein (b-klasse) vor 2 Jahren in Bayern gemacht. Obwohl ich nur die "muss" stunden hatte und alles auf Anhieb geschafft hab musste ich 2100 Euro zahlen...


    Kommentar von Touko am 24.06.2013 um 13:34

    Wenn man das maximum an Geld sparen will, Führerschein immer schoen auf Automatik machen, das geht meist mit weniger Stunden, da man sich nicht auf's schalten konzentrieren muss. Wenn man Autos mit manueller Schaltung fahren will, kann man entweder ein-zwei extra stunden zum ende hin nehmen, oder nachdem man den Fuehrerschein hat auf einem lehren Parkplatz mit einem Freund das Schalten ueben Die Pruefung sollte man auf jeden Fall im Automatikwagen machen, dann gibts eine Sache weniger die einen beim Regeln beachten ablenken koennte.

      Kommentar von charlotte am 06.02.2014 um 20:01

      super aussage! Wer seinen Führerschein ausschliesslich auf einem Automatikfahrzeug gemacht hat und auch die Prüfung auf einem Automatikfahrzeug absolviert, der kann hinterher mit sämtlichen seinen Freunden auf nem Parkplatz das Schalten üben - nützt ihm nur nix, weil er lediglich einen Führerschein für Automatikfahrzeuge erworben hat! Will er in Folge irgendwann einen Schaltwagen fahren, muss er den Führerschein inklusive der entsprechenden Fahrstunden auf nem stinknormalen Schaltwagen nochmal machen! Lediglich die Theorie kann er sich sparen! Wo der Sinn einer solchen Aktion liegen soll, erklärt sich mir allerdings nicht...;o)


      Kommentar von lilli am 24.02.2014 um 18:17

      Darf man dann trotzdem manuell fahren? Ich habe 0 Ahnung, da ich nnoch gar keinen Führerschein habe und es auch noch dauert, bis ich anfangen kann... :)


      Kommentar von Oliver am 15.05.2014 um 13:45

      Wenn man den Führerschein mit einen Automatik Auto macht, denn bekommt man ein vermerk in den Führerschein, dass man nur Automatik fahren darf. Wenn man denn allerdings mit ein Manuelles Auto fährt, gilt das nach meines Wissens als Schwarzfahren.


    Kommentar von Andy am 07.03.2013 um 12:57

    Ich habe meinen PKW Führerschein 1994 gemacht und damals dafür knapp 900,00 DM, also rund 450,00€ bezahlt. Das war doch ein Schnäppchen ;)


    Kommentar von Martin am 26.12.2012 um 15:06

    Ich habe wenig Fahrstunden gebraucht und habe am Ende insgesamt 1500€ gezahlt. Mein Kollege hat etwas mehr gebraucht und kam auf 1700€. Wir beide Leben in Baden-Württemberg und ein Preis von 1700€ - 2100€ stimmt einfach nicht. LG. Martin

      Kommentar von John am 19.09.2013 um 21:30

      Seit wann wird der Durchschnitt aus nur zwei Werten ermittelt? Es gibt auch genug Leute die ca. 3000€ für den Führerschein ausgeben. Da kann das mit dem Durchschnittspreis schon hinkommmen... *Habe meinen Führerschein '98 gemacht und ca. 1000-1200DM ausgegeben... ...genau weiß ich das nicht mehr.

        Kommentar von Melanie Schmidt am 15.05.2014 um 09:41

        Yup, habe ohne Zusatzsunden! ca. 3000€ gezahlt..

          Kommentar von lawangin am 27.11.2015 um 09:53

          4200€ bezahlt noch kein Termin für die Prüfung !!